IT EN

Inhalt:

Ergebnisse der Suche nach Veranstaltungen in den Schlössern und Gärten der Bayerischen Schlösserverwaltung:

Aktuelle Informationen

Veranstaltungen in der Residenz München

Ihre Suche nach: Ausstellung / 
hat 2 Treffer ergeben (Seite 1 von 1):

Seite: 1

13. Oktober 2018 bis 31. Dezember 2018

 

Hartschiersaal - Ausstellung
1818 – 1918 – 2018. Von der Zivilliste zum Museum

Jubiläumspräsentation

Im Mai 1818 erließ der bayerische König Max I. Joseph eine erste, zukunftsweisende Verfassung für das junge Königreich Bayern. Ein Jahrhundert später, im November 1918, wurde mit der Ausrufung der Republik durch Kurt Eisner der demokratische Freistaat Bayern aus der Taufe gehoben. Es ist auch die Geburtsstunde der heutigen Verwaltung der staatlichen Schlösser, Gärten und Seen, die aus der vormals höfischen Verwaltung der sogenannten Zivilliste, den zu Wohn-, Repräsentations- und Unterhaltszwecken der Krone reservierten Liegenschaften hervorging.
2018 können wir so ein zweifaches landesgeschichtliches Jubiläum begehen. Das Residenzmuseum feiert mit: Mit der Präsentation einer historischen Festdekoration aus der Regierungszeit Max' I. Joseph (bis Anfang Dezember) sowie einer kleinen Ausstellung, die der Entstehung der Schlösserverwaltung und dem Übergang der Residenz vom königlichen Wohnpalast zum Museumsschloss gewidmet ist (bis Jahresende, Räume 101 und 102).

Die Jubiläumspräsentation ist während der Öffnungszeiten der Residenz München für Besucher zugänglich und im Eintrittspreis enthalten.

Veranstalter: Bayerische Schlösserverwaltung, Tel. 089 17908-0
www.schloesser.bayern.de


13. Oktober 2018 bis 28. April 2019

 

Charlottengang - Ausstellung
Archäologie auf der Roseninsel seit König Max II. von Bayern

Die Archäologische Staatssammlung zu Gast in der Residenz

Die Roseninsel im Starnberger See ist einer der schönsten Plätze im bayerischen Alpenvorland. Schon seit Jahrtausenden wird sie von Menschen in vielfältiger Weise genutzt. Das Eiland diente seit der Steinzeit als geschützter Siedlungs-, Kult- und Begräbnisplatz. Seit 2011 gehört es zum UNESCO Welterbe "Prähistorische Pfahlbauten um die Alpen". Mitte des 19. Jahrhunderts ließ König Maximilian II. die Insel zu seiner Sommerresidenz umgestalten. Der wissenschaftlich interessierte König sammelte archäologische Funde von der Roseninsel und stellte sie im Casino auf der Insel aus.

Die Studio-Ausstellung ist während der Öffnungszeiten der Residenz München für Besucher zugänglich und im Eintrittspreis enthalten.

Veranstalter: Bayerische Schlösserverwaltung, Tel. 089 17908-0
www.schloesser.bayern.de


Seite: 1


Neue Suche

| nach oben |


 
Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz